Mandarinen

Mandarinen

Der Duft der Mandarine betört uns vor allem im Winter. Von Oktober bis Januar sind die leckeren Früchte im Handel erhältlich und dürfen unter keinem Weihnachtsbaum fehlen.
Dank ihrer vielen Vitamine sind sie besonders gesund. Die süße Frucht ist dabei auch bei Kindern sehr beliebt und ideal, um Erkältungskrankheiten vorzubeugen.

Herkunft
Die Mandarine stammt ursprünglich aus China oder Indien und wurde bereits vor Tausenden von Jahren in China kultiviert. Aus China stammt auch ihr Name, der wahrscheinlich von den Mandarinen, den hohen chinesischen Staatsbeamten, abgeleitet ist.
Von der chinesischen Ursprungsregion breitete sich die Mandarine zunächst über Südostasien und Indien aus, bevor sie im 1. Jahrtausend n. Chr. nach Japan und 1805 schließlich nach Europa gelangten. Sir Abraham Hume brachte die ‘Kantoner Apfelsine’ aus Kanton (China) nach England.
Der Mittelmeerraum bietet ideale Wachstumsbedingungen für die orangefarbene Frucht und so entwickelte sich hier die sogenannte ‘Mittelmeer’-Mandarine. Aus der kleinen Frucht sind aber auch zahlreiche andere Sorten und Hybriden hervorgegangen.

Wichtige Vitamine und Nährstoffe
Die fett- und kalorienarmen Früchte enthalten viele Vitamine und Mineralien.
Sie ist ein guter Vitamin-C-Lieferant und stärkt unser Immunsystem vor allem in der kalten Jahreszeit – also genau dann, wenn wir es am meisten brauchen.
An Mineralstoffen und Spurenelementen bietet die Mandarine vor allem Kalium, Calcium und Magnesium. Die Schale besitzt darüber hinaus wertvolle ätherische Öle, welches durch Kaltpressung gewonnen wird. Es besitzt zu etwa 85 bis 95 Prozent aus Monoterpenen, Monoterpenolen, Aldehyden sowie Estern.
Um die Vitamine in der Mandarine nicht zu zerstören, sollte sie am besten roh gegessen werden. Leider ist sie nur wenige Monate im Jahr erhältlich.
Ganzjährig gibt es geschälte und gezuckerte Mandarinenstücke in Dosen. Hier sind viele der Vitamine aus der frischen Frucht aber nicht mehr vorhanden.

Quelle: https://www.vitamine.com/lebensmittel/mandarine/



Wir benutzen Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen